1/25/2015

Tag 131 Sonntag ist Kalligrafietag

Hallihallo ihr Lieben!
Wie der Titel schon sagt, möchte ich euch heute wieder was von meiner Kalligrafie zeigen.
Da das ganze ja immer ziemlich frustrierend ist und Zeit in Anspruch nimmt schiebe ich das immer so lange wie möglich auf.
Aber Sonntag muss es dann gemacht werden.
Ich bin echt froh wenn der Kurs vorbei ist.
Diesmal mussten wir auf einem speziellen langen Papier schreiben.
Aus den verschiedenen Zeichenkombinationen die man wählen konnte habe ich mich für
心遊 (kokoro asobi) 
entschieden.
心 kokoro bedeutet Herz und
遊 asobi bedeutet spielen.

Also insgesamt irgendwie sowas wie ein verspieltes Herz. Ich fand, das passt zu mir :D

Mein Kalligrafieset und der Tuschstein. Es ist so anstrengend immer wieder Tusche mischen zu müssen -.-

Das rote Bild ist die Vorlage, die meine Lehrerin gezeichnet hat. Also so soll es theoretisch, oder im Bestfall aussehen.
Diesmal bin ich gar nicht mal so unzufrieden :D Am besten gefällt mir glaube ich das ganz rechts.
Was denkt ihr?

Mein restlicher Tag war eher uninteressant. Nachdem ich gestern nichts getan hatte musste ich heute mal ran und ein bisschen lernen und vorbereiten.
Daneben habe ich weiter Haikyuu geguckt und bin jetzt schon wieder durch. Ich brauche dringend Staffel 2!!! Ich hoffe so sehr, dass sie bald kommen wird. >//////<

Ich hab heute zwar nicht alles geschafft, was ich wollte, aber ich hoffe ich kriege es auch so noch hin.
Heute mache ich zumindest erstmal nichts mehr. Dafür ist es mir zu spät.

Gerade eben habe ich auch mein Hörbuch ausgehört (beim Kalligrafie machen eine super Nebenbeschäftigung!) und jetzt bin ich am überlegen ob ich mir als nächstes den zweiten Band oder etwas völlig neues holen soll :D
Ich weiß, Luxusprobleme!

Damit verabschiede ich mich dann auch mal wieder.
Bis morgen \^o^/

Kommentare:

  1. Ja, da gebe ich dir recht, das Kalligraphie-Band ganz rechts im Bild wirkt für mich am geübtesten und nächsten an der Vorlage deiner Lehrerin (bei der kleinen Figur dazwischen gefällt mir dein zweites Papier noch besser). Du scheinst aber manche Striche / Federschwünge grundsätzlich anders zu interpretieren (3. rechts unten: Spitze von "Gedankenblase", Übergang linker zu rechter Hauptteil, Stiefelspitze)...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem bei Kalligrafie ist zum einen, dass ich keine Lust darauf habe und zum anderen, dass selbst wenn ich weiß wie es sein sollte, es einfach nicht richtig hinbekomme^^
      Das liegt nicht an Interpretation sondern einfach an fehlenden Talent!

      Löschen

Wenn ihr mir etwas mitteilen oder einfach nur euren Senf abgeben wollt, könnt ihr das gerne in den Kommentaren tun! Ich freue mich über jeden noch so kleinen Kommentar!
よろしくお願いします