11/10/2014

Spontaner Kyoto Besuch

Hallo ihr Lieben!

Ich dachte es wird mal wieder Zeit, dass ich mich melde. Ich bin in letzter Zeit irgendwie unmotiviert zu bloggen. Bzw. eigentlich bin ich motiviert aber einfach zu faul :D Es gibt so viel was ich euch gerne erzählen würde, bzw. zeigen möchte, aber ich kann mich immer nicht dazu überwinden einen Post anzufangen... Von daher ist es ein Wunder, dass ich diesen Post jetzt schreibe. :D



Gestern habe ich mich spontan entschlossen nach Kyoto zu fahren, da Christina bei ihrer Host Familie war und ich keine Lust hatte den ganzen Tag zuhause rumzusitzen.
Außerdem war ich noch nie in Kyoto, und das obwohl man nur ca. 1 Stunde bis dahin braucht.

Leider hat das Wetter nicht ganz so mitgespielt, es hat ein wenig geregnet, aber das hat mir nicht so viel ausgemacht.
Kyoto war von 794 bis 1869 der Sitz des kaiserlichen Hofes, weswegen es sowohl kulturell als auch historischen einen sehr hohen Wert hat.
Die Stadt hat mir super gefallen (auch wenn ich nicht all zu viel gesehen habe, die Stadt ist einfach RIESIG) und es ist ein ganz anderes Feeling als in Osaka oder Tokyo, obwohl alles Großstädte sind.

Als erstes bin ich auf Empfehlung einer Freundin, die im Moment in Kyoto wohnt zum Ninna-ji 仁和寺 Schrein im Nord-Westen gefahren. Der Ninna-ji ist ein buddhistischer Tempelkomplex, der sogar als Weltkulturerbe registriert ist. Der Tempelkomplex war echt riesig. Den Großteil davon konnte man kostenlos besichtigen, nur für die Residenz, die auf dem Areal steht musste man Eintritt bezahlen. Da ich aber gehört habe, dass diese und der Garten sehr schön sein soll habe ich das natürlich auch gemacht. Hier ein paar Bilder

 

Danach habe ich mich entschieden dem Kinkaku-ji (金閣寺), dem Goldenen Pavillon einen Besuch abzustatten, da dieser ganz in der Nähe vom Ninna-ji war.
Der Kinkaku-ji ist quasi sowas wie ein Pflichtprogramm wenn man Kyoto besucht. Dort war es auch eindeutig voller und es wurde sich gedrängt um ein Foto mit dem Goldenen Pavillon zu bekommen.
Der Kinkaku, also der eigentliche Pavillon hat seinen Namen davon, dass seine oberen Stockwerke mit reinem Gold plattiert sind.
Ich fand den Pavillon sehr schön, aber jetzt nicht überragend. Aber ich denke mal im Sonnenlicht sieht das Gelände echt toll aus! Leider war es ja bewölkt und hat etwas geregnet. Trotzdem habe ich denke ich ein paar schöne Fotos machen können :))

   

Zum Abschluss bin ich danach wieder in die Innenstadt gefahren und habe mich in der Teramachi Einkaufspassage noch etwas ans Schaufenster (und richtiges) Shoppen gemacht :)
Es war ein echt schöner Tag und Kyoto hat mich sicher nicht zum letzten Mal gesehen!

Kommentare:

  1. Hi Eva,
    macht immer wieder Spass, deine Berichte zu lesen. Mehr davon!
    Bin nämlich auch gespannt auf die Berichte - und vor allem Fotos -, die noch so in deinem Kopf rumschwirren. Also inneren "Schweinehund" überwinden und ran an die Tastatur :))).
    Nach deinem Bericht und den tollen Bildern zu urteilen, würde mir Kyoto auch gefallen. Falls es wirklich im Frühjahr klappen sollte, würde ich da auch gerne zusammen mit dir hin!
    Ist die farbenprächtige Natur eigentlich jahreszeitlich - also ähnlich wie bei uns im Herbst - bedingt oder bleibt das durchgehend so?
    LG und weiterhin viel Spass und tolle Erlebnisse
    Mama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mama, danke für den Kommentar :D
      Und freut mich, dass du Spaß daran hast. Ich werde meinen inneren Schweinehund noch besiegen... irgendwann :D :D
      Ja, ich denke mir auch, dass Kyoto auf jeden Fall einen Besuch wert ist, wenn du da bist :)
      Die Natur ist wie bei uns jahreszeitlich bedingt. Im moment ist halt die Zeit der Herbstblätter. Es ist wirklich schön im Moment!!

      Löschen
  2. Zum Kinkaku-ji will ich auch noch unbedingt, dass habe ich immer noch nicht geschafft. Ich wollte da eigentlich letztens mit einer Freundin hin, aber das hätten wir zeitlich nicht mehr geschafft weil es schon nachmittags war. Jetzt wo die Blätter aber immer bunter werden, stehen noch so einige Tempel und Schreine auf meiner Liste ;)

    Ich könnte dir für deinen nächsten Besuch noch den Kiyomizudera und den Kodaiji, oh und natürlich Arashiyama empfehlen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geh am besten an einem schönen Wochentag :D Da hast du dann wahrscheinlich mehr von, aber ich denke auch, wenn die Blätter bald in "voller Blüte" sind ist es da wirklich wunderschön :3

      Kiyomizudera und Kodaiji stehen auf jeden Fall auch auf dem Plan. Ich hatte sogar überlegt an dem Tag nach Arashiyama zu fahren aber da das Wetter ja nicht so gut war hab ich das dann auf einen anderen Tag verschoben :D

      Löschen
  3. Die Kyoto-Bilder sind so toll! *.* Ich will mir die Stadt unbedingt irgendwann einmal anschauen und mich dann in das alte Japan von Murasaki und dem Prinzen Genji hineinträumen. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das solltest du auf jeden Fall einmal machen :) Ich war zwar erst zweimal da, aber ich mag die Stadt schon unglaublich gerne :)

      Löschen
  4. Hallo Eva,
    das ließt sich alles sehr toll. Sind schon eine Menge Eindrücke, die du so verarbeiten musst und ganz neben her auch noch studieren ;-).
    Bei uns steht ja bald das Adventstreffen an. Bin schon fleißig dabei die Dekoration, Tische und Stühle zu stellen. Vielleicht klappt es ja dich über Skyp zu uns zu holen. Können wir ja noch verabreden.
    Liebe Grüße und natürlich dickes Busserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fände ich sehr schön wenn ich über Skype dabei sein könnte :) Dafür würde ich auch ausnahmsweise mal in der Nacht aufstehen ;)
      Alles Liebe zurück!

      Löschen
  5. Hihi, kleine Korrektur: "liest"

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    ich verfolge deine Berichte, auch wenn ich mich noch nicht dazu geäußert habe.
    Es ist sehr schön zu lesen, was du alles erlebst und es ist natürlich super, dazu jeweils die passenden Bilder zu sehen.
    Ich hoffe, das übrige Drumherum ist für dich auch interessant und du genießt deinen Aufenthalt. Merkst du schon Fortschritte beim Japanisch? Und wie sieht es mit der Ernährung aus, findest du Sachen, die dir schmecken? Schreib doch mal eine blog zu deinem japanischen Alltag.
    Ganz liebe Grüße und eine dicke Umarmung
    Papa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, dann werde ich demnächst mal etwas zu meinem Alltag hier schreiben, auch wenn der nicht so sonderlich aufregend ist ;)
      Mein Japanisch hat sich glaube ich schon etwas verbessert. Ich kann mich zumindest immer irgendwie verständigen :)
      Und ja, ich finde eigentlich immer etwas was ich essen kann. Ein paar mehr Sachen habe ich auch schon probiert :D
      Eine ganz Liebe Umarmung zurück
      Kuss Eva

      Löschen

Wenn ihr mir etwas mitteilen oder einfach nur euren Senf abgeben wollt, könnt ihr das gerne in den Kommentaren tun! Ich freue mich über jeden noch so kleinen Kommentar!
よろしくお願いします